21.04.2018 | 2. Männer: GSC - TSV Goldberg 3:1 (2:1) Drucken

Spannend bis zum Ende
„Die ersten 20 Minuten  haben wir taktisch und geistig noch nicht ins Spiel gefunden und gehen verdient mit 0:1 in Rückstand. Nach einer taktischen Umstellung und der Auswechselung von Marvin Mihajlovic (verletzt) fanden wir ins Spiel und erarbeiteten uns Chancen“, sagt GSC-Trainer Tom Hagemann. Einen  Spielzug über Christian Hanke und Philipp Keup verwertete Tim  Behrens zum 1:1 (29.). In der 42. Minute brachte Sebastian Koß den Ball scharf vor das Tor: Philipp  Keup scheiterte zunächst, doch wieder war Behrens  im Nachschuss zur Stelle. In der Chancenverwertung waren die Güstrower insgesamt   zu nachlässig und machten den Deckel vorerst nicht drauf. Erst in der Nachspielzeit  machte Philipp Keup  nach Vorarbeit von Aaron Lehsten den Sack endgültig zu (90.+4). „Wir haben 16 von 21 möglichen Punkten in der Rückrunde geholt. Das ist eine super Leistung. Jetzt haben wir aber vier  Auswärtsspiele mit einer engen Personaldecke zu absolvieren“, sagt Hagemann. 
Güstrower SC II: Florian Nack – Anton Dopp, Tim Borgwart, Ricardo Ludwig, Tim Behrens (71. Aaron Lehsten), Christian Hanke, Alexander Dietrich (55. Hannes Fichelmann), Marvin Mihajlovic (26. Jan Fornalik), Sebastian Koß, Andy Süß, Philipp Keup

Robert Grabowski