Güstrower SC 09 – FUSSBALL


13.04.2019 | D2-Junioren: GSC – FC Schönberg 0:7 (0:2) PDF Drucken E-Mail

Gegen den Dritten war nichts zu holen
Im vorgezogenen Landesligaspiel empfing der GSC die Maurinestädter, welche vom Anpfiff dominant auftraten und die Gastgeber zu Fehler zwangen. Zunächst hielt das Defensivbollwerk der Übermacht stand. Erst als die Güstrower versuchten mitzuspielen, nutze der Gast die entstandenen Räume mit blitzsauberen Kontern. Einer dieser führte in der 12. Minute zum 0:1. Sechs Minuten darauf kassierte der GSC im Anschluss an eine bereits geklärte Ecke per Kopf das 0:2. Trotz des Rückstandes kämpften die Güstrower und schoben das Spielgeschehen vom eigenen Tor weg, ohne in der Offensive zu nennenswerten Möglichkeiten gekommen zu sein.

Aus der Pause kam der Gast besser und konnte binnen 8 Minuten das Ergebnis auf 0:5 schrauben. Dabei half der GSC mit mehreren Fehlern entscheidend nach. In der Folge straffte sich die Defensive der Güstrower wieder und wehrten die Angriffe von Schönberg nun rechtzeitig ab. Erst in den Schlussminuten konnte der Gast mit zwei Treffern den Endstand herstellen.

Fazit: Trotz guter Einstellung war der GSC den gut spielenden Gästen nicht gewachsen und unterlag in dieser Höhe zu Recht.
Der GSC unterlag mit: Leo Pohl, Paul Osterloh, Bennett Ladwig, Noah Lindemann, Luka Fritz, Gino Schepler, Gustav Braun, Kai Wippich – Jari Klemmer, Ronaldas Dargis, Ole Polzin, Moritz Döscher

Olaf Kettner