Güstrower SC 09 – FUSSBALL


31.03.2019 | D2-Junioren: GSC – ESV Schwerin 2:5 (1:1) PDF Drucken E-Mail

Es hat nicht gereicht
Mit dem anvisierten zweiten Heimsieg in Folge hat es nicht geklappt. Der Gegner, Tabellenletzter mit bis dato einem Sieg, begann spielfreudig und beschäftigte den GSC ordentlich. Den Gastgebern fehlte der nötige Biss in den Zweikämpfen und man war dann oft nur zweiter Sieger. Und genauso, nach viel Gestocher vor dem GSC-Strafraum, fiel in der 7. Minute der Führungstreffer für die Schweriner. Obwohl es mehrere Gelegenheiten gab, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern, schaften die Güstrower es nicht. Trotzdessen spielte der GSC in Folge mutiger nach Vorn und Gino Schepler erzielte nach mustergültigem Pass per Flachschuss in der 11. Minute den Ausgleich. In den folgenden Minuten hatte der GSC mehrere Überzahlangriffe, welche jedoch schlecht ausgespielt und abgeschlossen wurden.

Nach dem Seitenwechsel war der Gast sofort präsenter und drückte den GSC in die Defensive. Die Fehlerketten des GSC nutzten die Schweriner per Doppelschlag in der 35. und 37. Minute zum 1:3. Ein wirkliches Aufbäumen war von den Gastgebern nicht zu sehen, stattdessen gelang dem Gast in der 52. Minute das 1:4. Erst als Jari Klemmer mit straffem Schuss in der 55. Minute den 2:4 erzielte, ging ein Ruck in punkto Offensivbemühungen durch das Team. Allerdings wurden jene mit einer Bogenlampe zum 2:5 im Keim erstickt.

Fazit: Allein in punkto Einstellung war der Gast meilenweit überlegen und nutze die erzwungenen Fehler und Geschenke zum verdienten Sieg. Auf GSC-Seiten bleibt nur Enttäuschung.
Der GSC unterlag mit: Ole Polzin, Paul Osterloh, Jari Klemmer, Noah Lindemann, Luka Fritz, Gino Schepler, Gustav Braun, Kai Wippich – Jan Lukrafka, Moritz Döscher

Olaf Kettner