Güstrower SC 09 – FUSSBALL


16.03.2019 | A-Junioren: GSC - FC Mecklenburg Schwerin 0:1 (0:1) PDF Drucken E-Mail

Wacker geschlagen
Die personelle Misere der A-Jugend des Güstrower SC setzte sich auch am vergangenen Wochenende fort. In der Startelf im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten, dem FC Mecklenburg Schwerin, standen drei Spieler aus der B2 des GSC. Trotz aller personeller Sorgen wollte die Mannschaft um Philipp Möller Spaß am Fußball haben und es den Gästen aus der Landeshauptstadt so schwer wie möglich machen. Wie erwartet waren die Schweriner die spielbestimmende Mannschaft und versuchten immer wieder, die Abwehr der Güstrower zu überwinden. Es sollte jedoch bis zur 44. Minute dauern, bis die Gäste zum einzigen Torerfolg des Tages kommen sollten. Zuvor stand die Abwehr im Wege oder Torhüter Nino Winter vereitelte mit starken Paraden einen früheren Torerfolg der Gäste. Trotz aller Abwehrarbeit waren aber auch die Gastgeber nicht ganz chancenlos. Einen strammen Freistoß von Philipp Möller konnte der Schweriner Torwart nur abklatschen lassen, der Versuch, den Abpraller im Tor unterzubringen scheiterte jedoch.

Die zweite Hälfte ähnelte dem ersten Durchgang. Schwerin bemühte sich, den Vorsprung auszubauen, biss sich aber an der Abwehr der Güstrower die Zähne aus. Der GSC tauchte mehrfach vor dem Tor der Hauptstädter auf, konnte jedoch die sich bietenden Chancen nicht nutzen. Nach dem Abpfiff zeigten sich die Güstrower trotz der Niederlage zufrieden und ärgerten sich teilweise über die eigenen, vergebenen Chancen.

Für Güstrow spielten: Winter, Stridde, Mazarin, Ruschke, Hagen, Möller, Writschan, Herm, Hein, D. Frehse, Geldmeier (56. Lauckgall)

Thomas Wolter