Güstrower SC 09 – FUSSBALL


10.11.2018 | A-Junioren: GSC - FC Anker Wismar 1:2 (0:1) PDF Drucken E-Mail

Effektiver Gegner
Gegen einen gut organisierten und in der Chancenverwertung effektiven Gegnerfanden die A-Junioren des GSC am Samstag keine Mittel. Auch wenn der FC Anker Wismar deutlich weniger Spielanteile hatte, nutze dieser seine wenigen Chancen und besiegte den GSC 09 mit 2:1 im eigenen Stadion. Insbesondere hatten die Güstrower Probleme beim Spielaufbau tief in der eigenen Hälfte. Aus einer solchen Situation entstand auf die Führung für die Gäste in der 11. Minute. Die Gastgeber bemühten sich, das Spiel über die Außenbahnen zu gestalten, es gelang zu selten, ernsthafte Torchancen zu erarbeiten und wenn diese gegeben waren, wurden sie vergeben.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel führte ein leichter gegnerischer Ballgewinn in der Güstrower Hälfte für die zweite gute Chance der Gäste, welche diese dann auch nutzen. Die Barlachstädter erhöhten mit zunehmender Dauer dies Tempo und ließen den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Was fehlte, war der letzte Pass für eine klare Torchance. Erst ein aufgenommener Rückpass zum Wismarer Torwart wenige Meter vom dem Gästetor führte zu einem Freistoß, den Luca Frehse zum Anschlusstreffer nutzte. Auch wenn der Wille, wenigstens den Ausgleich zu erzielen, erkennbar war, so reichte dies nicht aus, die vielbeinige Abwehr zu überwinden.

Für Güstrow spielten: Winter, Writschan, Mazarin, Bennöhr (61. Gudzinski), Ruschke (70. Noori), Bregulla, Telay, Buchholz, Frehse, Hagen, Möller

Thomas Wolter