Güstrower SC 09 – FUSSBALL


04.11.2018 | C1-Junioren: GSC - SG Ludwigslust/Grabow 0:0 PDF Drucken E-Mail

Gefühlte Niederlage trotz Punktgewinn
Im Heimspiel des GSC gegen den Tabellenletzten SG 03 Ludwigslust/ Grabow zeigte sich die C1 in den ersten zehn Spielminuten energisch und zielstrebig. Gleich vier Mal konnte der GSC allein auf den Gästekeeper zu laufen. Leider vergab man diese Chancen kläglich bzw. sträflich. Mit zunehmender Spieldauer wirkte der GSC ideen- und kopflos. Der Spielaufbau war von Annahmefehler und Fehlpässe geprägt, die Bälle versprangen oder waren zu schnell für den annehmenden Spieler. Auch schien gegen den Tabellenletzten der Verbandsliga, der bisher noch keinen einzigen Punkt auf dem Konto hat, die Motivation zu fehlen und entsprechend an die Belastungsgrenze zu gehen.

Nach der Pause entwickelte sich ein Einbahnstraßenfußball. Der GSC drängte die Gäste in die eigene Hälfte, war aber nicht in der Lage, das Abwehrbollwerk spielerisch zu knacken. Den siegesgewissen Güstrowern ermangelte es an der für die Verbandsliga erforderlichen Entschlossenheit. Gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Ludwigsluster war man letztlich einfach zu oft zu spät an Ball und Gegner und ließ kaum Körperspannung erkennen. Der GSC blieb an diesem Spieltag weit hinter seinen Möglichkeiten, ging fahrlässig mit seinen Torchancen um und konnte die gute spielerische Leistung aus Neubrandenburg nicht mitnehmen.

Kader: Aaron Bohn, Moritz Gerotzky, Johann Gerstenberger, Jonas Bunte, Karl-Ove Dauber, Franz Hagemoser, Tristan Mischke, Tom Hertel, Pascal Meck , Louis Dräger, Robin Vetter - Moritz Schenkluhn, Tjalf Schmidt, Julius Totzek

Ron-Olaf Rebien