Güstrower SC 09 – FUSSBALL


28.10.2018 | C1-Junioren: 1. FC Neubrandenburg - GSC 1:2 (0:1) PDF Drucken E-Mail

GSC entführt erste Ligapunkte aus Neubrandenburg
Auf Grund des krankheits- und verletzungsbedingten Ausfalls der gesamten Innenverteidigung fuhr der GSC mit einem mulmigen Gefühl zum Auswärtsspiel nach Neubrandenburg. Entsprechend musste der die Aufstellung überdacht werden. Mit einer guten Einstellung zum Spiel spielte der GSC vom Anpfiff weg gut auf. In der Anfangsphase hatte der GSC zunächst mehr vom Spiel. So zeigte man einige gute Ansätze vor das Neubrandenburger Tor. Mit zunehmender Spieldauer erspielte sich der Gastgeber in den optischen Vorteil. Eine gut organisierte Abwehr unterband die Neubrandenburger Bemühungen rechtzeitig. Nach einer kurzen ausgeführten Ecke drang Karl Dauber in de Strafraum, der flankte perfekt auf den Kopf von Pascal Meck und netzte zum Führungstreffer. Dieser Treffer gab dem GSC mehr Selbstvertrauen, so dass man weiter gut mitspielte.

Nach der Pause drückte der Gastgeber auf den Ausgleichstreffer. Der GSC agierte in der Defensive sehr gut und ließ kam Möglichkeiten zu. Entsprechende dem Neubrandenburger Druck musste der GSC auf Konterspiel umstellen. Ein solcher Konterball erreichte Robin Vetter. Er setzte sich gut auf der rechten Seite durch und schoss auf das Tor. Der Torwart konnte diesen nur klatschen lassen und der nachrückende Hasan Safi schob zum 2:0 ein. Noch im Torjubel verweilend kassierte der GSC den Anschlusstreffer. Es entwickelte sich eine leichte Abwehrschlacht, bei der GSCV stets achtsam war. Mit einige schnellen Kontern und resultierenden Möglichkeiten, hätte der dritte Treffer fallen müssen. So zitterte der GSC den unerwarteten Dreier über die Zeit und feiert seine ersten Ligapunkte.

Kader: Aaron Bohn, Moritz Gerotzky, Johann Gerstenberger, Jonas Bunte, Karl-Ove Dauber, Richard Rädke, Tristan Mischke, Tom Hertel, Pascal Meck (1), Louis Dräger, Robin Vetter - Hasan Safi(1),  Friedrich Rädke, Moritz Schenkluhn

Ron-Olaf Rebien