Güstrower SC 09 – FUSSBALL


21.10.2018 | D2-Junioren: GSC – SV Gützkow 5:3 (3:1) PDF Drucken E-Mail

GSC erreicht 2. Runde des Landespokals
Die Güstrower erwarteten mit dem SV Gützkow einen unbekannten Gegner, der gleichklassig in der Wesergoldliga spielt. Der GSC nutzte seinen ersten durchdachten Angriff in der 3. Minute zur Führung, nachdem Kai Wippich, von Mathis Bradatsch gut bedient, dem Gästekeeper keine Chance ließ. Obwohl sich ein verteiltes Spiel andeutete, waren die Gastgeber zielstrebiger. In der 8. Minuten setzte wieder Bradatsch den quirligen Wippich in Szene, welcher per Flachschuss und Tunnel gegen den Torwart auf 2:0 erhöhte. In der Folge hatten die Gäste Möglichkeiten, jedoch war die Abwehr um GSC-Torwart Ole Polzin auf dem Posten. Im Angriff blieb Güstrow konzentriert. Als Bradatsch in der 21. Minute von halblinks abzog, netzte Paul Osterloh am langen Pfosten zum 3:0 ein. Völlig unverständlich zog danach der Schlendrian ein und die Gäste kamen zwei Minuten vor der Pause zum 3:1 heran.

Auch nach dem Seitenwechsel war Gützkow bissiger und kam erst in der 36. Minute zum Anschlusstreffer und mit einem Fernschuss in der 44. Minute zum Ausgleich. Nun war es ein echter Pokalfight, mit Chancen auf beiden Seiten. In der 49. Minute wurde Bennett Ladwig auf die Reise geschickt und nutzte seine Möglichkeit zum 4:3. Die Gäste waren nun leicht angeschlagen und der GSC wusch scharf nach. Bradatsch setzte sich in der 55. Minute auf die Grundlinie durch und Wippich vollendete das platzierte Zuspiel mit dem 5:3 Endstand.

Fazit: Gützkow war ein guter, gleichwertiger Gegner. Vier Torvorbereitungen von Mathis Bradatsch und 3 Tore von Kai Wippich ragten aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus.
Der GSC gewann mit: Ole Polzin, Paul Osterloh, Jari Klemmer, Noah Lindemann, Ronaldas Dargis, Luka Fritz, Mathis Bradatsch, Kai Wippich – Bennett Ladwig, Gustav Braun, Moritz Döscher, Jan Lukrafka

Olaf Kettner