Güstrower SC 09 – FUSSBALL


09.09.2018 | C1-Junioren: FC Mecklenburg Schwerin u15 - GSC 7:0 (1:0) PDF Drucken E-Mail

Lernstunde für den GSC
Die junge Güstrower Mannschaft traf auf den älteren C-Jugendjahrgang des FC Mecklenburg Schwerin.

Dem GSC war bewusst, dass man gegen den Favorit aus Schwerin nur mit einer mannschaftlichen Geschlossenheit, Kampf und Ehrgeiz entgegentreten kann. Die Schweriner übernahmen auch gleich das Heft des Handelns in die Hand. Nur durch einen sehr gut aufgelegten Aaron Bohn im GSC-Gehäuse zu verdanken, dass es zu keinem schnellen Gegentreffer kam. Nach zehn Spielminuten legte der GSC den Respekt ab und kämpfte sich in die Begegnung. In der 18. Spielminute ließ man zu einfach einen Schweriner Spieler in den Strafraum dringen und geriet ins Hintertreffen. Der GSC agierte trotz des Gegentreffers in der Defensiv recht ordentlich und hielt den Zwischenstand bis zur Pause.

Durch einen schnellen Gegentreffer nach der Pause sank beim GSC die Moral etwas und geriet so immer mehr unter Druck. Einfach Ballverluste unterstützten den Spielrausch des FCM. So ist es nicht verwunderlich, dass der GSC weitere Gegentreffer kassierte. Die Schweriner agierten bedeutend schneller auf dem Rasen und kombinierten sich durchs Spielfeld. Gerade die Leistung  in der ersten Halbzeit machte Mut für die kommenden Aufgaben. Ansonsten konnte der GSC aus dieser Partie sehr viele Lehren und Eindrücke mitnehmen.

Kader: Aaron Bohn, Tristan Mischke, Julius Totzek, Tjalf Schmidt, Moritz Gerotzky, Richard Rädke, Friedrich Rädke, Johann Gerstenberger, Pascal Meck, Karl-Ove Dauber , Louis Dräger -  Robin Vetter, Hasan Safi, Moritz Schenkluhn

Ron-Olaf Rebien