Güstrower SC 09 – FUSSBALL


09.09.2018 | D2-Junioren: FC Mecklenburg Schwerin u11 – GSC 10:0 (5:0) PDF Drucken E-Mail

Deftige Klatsche in der Landeshauptstadt
Am 3. Spieltag der Landesliga reiste der GSC zu den vor dieser Partie punktlosen jungen Talenten des Sportschulclubs und rechnete sich etwas Zählbares aus. Die Gastgeber begannen mit hohem Tempo und führten nach zum Teil haarsträubenden individuellen Fehlern des GSC nach drei Minuten mit 2:0. Die Güstrower wirkten ängstlich, behäbig und nicht wach. Da kein Spieler der Gäste Verantwortung übernehmen wollte, war es sehr schwer für den Ballführenden einen Anspielpunkt zu finden. Zu oft wurde zum Torwart zurückgespielt und jener fahrlässig allein gelassen. Die Gastgeber nutzten in schöner Regelmäßigkeit ein Teil ihrer Torchancen um das Ergebnis auf den Halbzeitstand von 5:0 zu schrauben.

Nach der Halbzeitpause waren zwar Verbesserungen auf Seiten des GSC erkennbar, jedoch reichten diese nicht aus, um den Spielfluss der Gastgeber zu unterbinden. Die Güstrower zeigten sich nun einige Male am Strafraum der Schweriner, eine richtige Torchance gab es jedoch nicht. Auf der Gegenseite klingelte es wie in der ersten Hälfte noch fünf Mal, davon dreimal unhaltbar im Dreiangel.

Fazit: Mit dem schwächsten Auftritt dieser Saison ohne Gegenwehr ist das Ergebnis absolut gerechtfertigt. So wird jedoch nirgendwo anders etwas zu holen sein.
Der GSC spielte mit: Leo Pohl, Paul Osterloh, Jari Klemmer, Ronaldas Dargis, Luka Fritz, Gustav Braun, Kai Wippich, Maurice Rühs – Ole Polzin, Jan Lukrafka, Moritz Döscher

Olaf Kettner