Güstrower SC 09 – FUSSBALL


02.09.2018 | C1-Junioren: GSC - FC Anker Wismar 2:4 (1:4) PDF Drucken E-Mail

Vermeidbare Niederlage
In der ersten Spielminute erhielt der FC Anker einen berechtigten Freistoß gute 20 m vom GSC-Gehäuse entfernt. Der Ball war lange unterwegs und trotzdem rutsche der Ball durch des Keepers Hände. So lief der GSC wieder einem Rückstand hinterher. In der Folgephase merkte man dem GSC-Spiel die Unsicherheit an. Trotzdem versuchte der GSC seine Angriffsbemühungen zu forcieren. Zählbares sprang dabei nicht heraus. Der FC Anker spielte zu diesem Zeitpunkt geradliniger und gewann seine Zweikämpfe. Individuelle Fehler einiger GSC-Spieler nutzten die Gäste gnadenlos aus und schraubten die Führung auf vier Tore aus. Nach dem vierten Gegentreffer stemmte sich der GSC endlich der drohenden Schmach entgegen und belohnte sich gleich mit dem ersten Verbandsligator durch Johann Gerstenberger.

Nach dem Seitenwechsel und einer Umstellung spielte sich der GSC so richtig in die Begegnung. Louis Dräger wurde von Robin Vetter gut in Szene gesetzt und schob alleine auf den Gäste-Keeper laufend den Ball zum zweiten Treffer ein. Mit viel Druck, Leidenschaft und spielerischen Elemente drückte der Gastgeber den FC immer mehr in die eigene Hälfte zurück. Nur noch selten befreite sich der FC aus der Defensive. Leider ließ der GSC wieder zu viele Torchancen ungenutzt und musste eine unnötige Heimpleite einstecken.
Gerade die zweite Halbzeit zeigte, dass man mit einigen Teams auch in dieser Liga mithalten kann, wenn der Fokus auf das Spiel vorhanden ist.

Kader: Aaron Bohn, Tristan Mischke, Julius Totzek, Tjalf Schmidt, Franz Hagemoser, Richard Rädke, Tom Hertel, Johann Gerstenberger, Pascal Meck, Karl-Ove Dauber , Louis Dräger -  Jonas Bunte, Friedrich Rädke, Robin Vetter, Mohammad Hammada

Ron-Olaf Rebien