Güstrower SC 09 – FUSSBALL


07.04.2018 | B1-Junioren: LSG Elmenhorst – GSC 3:6 (0:2) PDF Drucken E-Mail

GSC steht im Halbfinale
Im Viertelfinale des Landespokals reisten die Güstrower zum Tabellenführer der Landesliga West nach Elmenhorst, welche in dieser Saison wie der GSC noch kein Spiel verloren hatten. Auf dem kleinen Kunstrasen entwickelte sich vom Anpfiff an ein temporeiches Spiel, in dem der Gast das Spielgeschehen übernahm. In der 8. Minute wurde über die rechte Außenbahn mit Zuspiel in das Zentrum der Führungstreffer des GSC durch Philipp Möller vorbereitet. Nur vier Minuten darauf setzte sich Luca Frehse zentral vor dem Tor durch und schoss das Leder platziert in den linken Winkel zum 0:2. Auch weiterhin blieben die Güstrower mit viel Ballbesitz dominant, ließen jedoch einige gute Möglichkeiten aus.

Aus der Halbzeitpause kam der Gast hellwach und erhöhte binnen drei Minuten durch Vincent Warnick und Tim Gudzinski auf 0:4. Während der GSC alle Wechselspieler zum Einsatz brachte, erziele Matthis Buchholz in der 57. Minute das 0:5 per Flachschuss. Der Gastgeber steckte jedoch nicht auf und belohnte sich in der 69. Minute mit dem Anschlusstreffer. Danach verfiel der GSC in einen kollektiven Tiefschlaf, sodass es Elmenhorst gelang, binnen 6 Minuten zwei weitere Treffer zu erzielen. Erst danach strafften sich die Güstrower wieder und stellten durch Phillip Möller in der letzten Minute den Endstand her.

Fazit: Der GSC zieht verdient ins Halbfinale, hatte das Spiel 70 Minuten komplett im Griff. Mit Schlampigkeit machte man es unnötig spannend.
Der GSC gewann mit: Paul Schulz, Luca Frehse, Tim Gudzinski (54. Moritz Bregulla), Mitja Thormann, Matthis Buchholz, Vincent Writschan, Paul Mazarin, Eric Bennöhr (59. Jonas Ruschke), Vincent Warnick (52. Florian Hagen), Philipp Möller, Nik Schuller (50. Hadi Telay)

Olaf Kettner