Güstrower SC 09 – FUSSBALL


19.11.2017 | 2. Männer: TSV Einheit Tessin - GSC 4:0 (1:0) PDF Drucken E-Mail

Nun heißt es volle Konzentration auf die beiden Derbys
Güstrower Landesklassenkicker agieren vorne zu harmlos in Tessin

Die Barlachstädter machten sich am Sonntag auf die Reise nach Tessin. Beim TSV Einheit wollten die Hagemannkicker drei wichtige Punkte erkämpfen. Zu Beginn sah es auch noch ganz gut aus, dass das Vorhaben erfolgreich umgesetzt werden könnte. Doch das Blatt wendete sich schnell. Nach anfänglichem Übergewicht im Mittelfeld, wurde der letzte Pass jedoch nicht präzise genug gespielt. Bei windigen und kalten Wetter verloren die Gäste nach und nach den Faden und gaben so das Spiel langsam aus den Händen. Die Gastgeber des TSV kämpften sich immer besser in die Partie und gewannen mehr und mehr die entscheidenden Zweikämpfe.
In der 28. Minute war es dann soweit. Die Gastgeber wurden für ihr Engagement belohnt. Nach einem Foulspiel in strafraumnähe, konnte Gästekepper Nack den fälligen Freistoß nur klatschen lassen. Hier reagierten die Gastgeber gedankenschneller und konnten den Ball im Tor unterbringen. Mit der nicht unverdienten Führung der Gastgeber ging es dann für die Güstrower Kicker in die Kabine.

Nachdem Seitenwechsel war die Partie dann ziemlich schnell entschieden. In der 54. Minute (Sievert) und in der 57. Minute (Lück) konnten die Gastgeber ihre Führung ausbauen. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann noch mal Sievert mit dem 4:0 in der 70. Minute.
Trainer Hagemann fasste die Partie folgendermaßen zusammen: „Wir waren nach vorne zu harmlos und saßen hinten nicht sicher im Sattel. Wir wollen nun in den nächsten beiden Wochen (Derbys gegen Laage und Teterow) punkten um den Abstand zu den Abstiegsrängen zu vergrößern.“

Güstrower SC 09 II: Nack, Dopp, Fichelmann (72‘ Heider), Borgwart (60‘ Mihajlovic), Wiefel, Wippich, Behrens, Hanke, Dietrich, Koß, Babiarz (52‘ Fornalik)

Heiko Jörn