Güstrower SC 09 – FUSSBALL


01.10.2017 | 3. Männer: GSC - Laager SV II 4:0 (1:0) PDF Drucken E-Mail

Güstrower entscheiden Derby klar und deutlich für sich
Kapitän Diehl kann beim Derbysieg einen Doppelpack erzielen

Das Spiel begann von beiden Teams offensiv gestaltet. Doch kamen mit zunehmender Spieldauer die Güstrower immer besser in Fahrt. Durch sicheres Aufbau- und Passspiel holten die Kicker die heute durch Co-Trainer Krambeer betreut wurden immer mehr Selbstbewusstsein und Sicherheit. Trotzdem kamen beide Teams zu guten Möglichkeiten, die aber auf beiden Seiten nicht wirklich genutzt wurden. Erst in der 34. Minute wurde es richtig gefährlich – als Güstrows Ramp vor dem Laager Torwart auftauchte, konnte dieser Ramp nur noch von den Beinen holen. Folgerichtig entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Diese Möglichkeit ließ sich Kapitän Diehl nicht nehmen und nagelte den Ball vom Elfmeterpunkt ins Netz. Die Führung verwalteten die Gastgeber bis zum Pausenpfiff.

Nachdem Seitenwechsel kamen die Güstrower auch besser aus der Kabine und konnten bereits in der 51.Minute das 2:0 erzielen. Wieder durch einen Standard. Dieses Mal war es ein schöner direkter Freistoß von Diehl. Hiernach spielten die Gastgeber druckvoll weiter. Nur vier Minuten nach der Führung, hatte ein Gastspieler seine Nerven nicht im Zaum und bekam für die Beleidigung eines Güstrower Kickers, nach einem Zweikampf die rote Karte. Mit diesem verbalen Aussetzer leistete der Laager Kicker seinem Team einen Bärendienst. Denn durch die Überzahl wurden die Gastgeber immer besser und drückten die Gäste in ihre Hälfte. Immer wieder kamen sie zu guten Möglichkeiten, gingen aber zu fahrlässig mit diesen um. Dann aber mit zwei Treffern durch Ramp (65‘) und Nehrkorn (67‘) machten die Güstrower den Sack zu und spielten bis zum Ende munter weiter. Lediglich drei Mal kamen die Gäste noch zu Chancen, diese konnten sie aber nicht nutzen.
Am Ende war es ein leistungsgerechter Sieg der Güstrower, die in diesem Spiel zu jeder Zeit die spielbestimmende Mannschaft war.

Güstrower SC 09 III: Basiuk, Krause (75‘ Zielke), Lipsak, Langer, Dobrowolski (55‘ Klein), Nehrkorn, Zeuchner, Diehl, Wohlfeil, Beinhorn (75‘ Kaatz), Ramp
Laager SV 03 II: Müller, Schmechel, Großmann, Bartusch, Meinke, Molnar, Heinrich, Ruynat, Retzlaff, Henselin, Luppa

Heiko Jörn