Güstrower SC 09 – FUSSBALL


03.06.2017 | 2. Männer: GSC - Mulsower SV 2:2 (0:0) PDF Drucken E-Mail

Güstrower können nicht gegen die Mulsower Störche gewinnen
Der Mulsower SV scheint ein Angstgegner des Güstrower SC zu sein.

In beiden Partien dieser Saison können die Hagemannkicker nicht gewinnen. Nach der bitteren 2:1 Hinrundenniederlage spielen die Barlachstädter heute 2:2. Durch dieses Unentschieden bleiben die Güstrower auf Tabellenplatz 2 und werden die Saison auch als Vizemeister abschließen, denn der Vorsprung auf Platz 3 (aktuell die SG Carlow) beträgt zwei Spieltage vor Schluss 8 Punkte.

Das Spiel begann schleppend. Beide Teams tasteten sich erst einmal ab. Das Hauptaugenmerk lag auf Ballbesitz und man versuchte aus einer sicheren Abwehr heraus das Spiel zu eröffnen. Das gelang beiden Teams auch. Nach einer guten Viertelstunde wagten die Barlachstädter dann mehr und kamen zu ersten Vorstößen und somit gefährlich vors Tor. Doch die ersten Chancen ließen sie ungenutzt. Auch die Mulsower kamen nun zu Chancen, aber auch sie machten es nicht besser. Bis zur Pause hatten beide Teams noch weitere gute Möglichkeiten, konnten diese aber nicht nutzen. Somit ging es torlos in die Pause.

Nachdem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber den Druck und kamen immer wieder schnell vors Tor. Doch waren es die Gäste die in der 55. Minute nach einer Ecke durch den ehemaligen Güstrower Kicker, Hannes Neumann, in Führung gingen. Nun waren die Güstrower gefragt und sie zeigten die entsprechende Reaktion und kamen fünf Minuten später durch Mirko Froriep – ebenfalls per Kopf nach einer schönen Wippich-Flanke zum Ausgleich. Der Druck der Gastgeber wurde immer mehr, so dass die Gäste die Spielzüge der Güstrower teilweise nur durch sehr harte Fouls unterbinden konnten. In der 68. Minute konnte der Muslower Torwart einen Barachini Schuss aus knapp 25 Metern nicht festhalten. Stürmer Philipp Keup stand da, wo ein Stürmer zu stehen hat und konnten diesen Patzer ausnutzen und zur Güstrower Führung abstauben.
Die Güstrower agierten nun etwas ruhiger und ließen teilweise den Ball und den Gegner laufen, doch trotzdem kamen die „Störche“ noch gefährlich vors Tor. In der 87. Minute verspielten die Güstrower ihre Führung. Eine Unstimmigkeit zwischen Güstrows Hintermannschaft und Torwart nutzte Mulsows Timo Westphal und konnte den Ausgleich erzielen. Kurz darauf pfiff der Unparteiische das Spiel auch ab.

Somit beenden die Güstrower, als Aufsteiger, als Vizemeister. Eine tolle Leistung.

Güstrower SC 09: Nath, Staben, Petersen (82‘ Blinkrei), Froriep (80‘ Barbiarz), Lemke (70‘ Schreiner), Wippich, Barachini, Hanke, Dietrich, Koß, Keup

Heiko Jörn