Güstrower SC 09 – FUSSBALL


10.09.2016 | B1-Junioren: GSC – Rostocker FC 6:1 (3:1) PDF Drucken E-Mail

Steigerung im Spiel brachte Erfolg
Am zweiten Verbandsligaspieltag vermochten die Güstrower nicht von Beginn an dominant aufzutreten.

Um Ballbesitz und Ballstafetten ringend, blieb zunächst nach zu einfachen Ballverlusten das Spiel Stückwerk. Die Rostocker waren gleichwertig und hatten zwei Möglichkeiten. Mitte der ersten Hälfte zogen die Güstrower das Tempo an und waren schlagartig spielfreudiger. Die Torchancen blieben jedoch bis dahin ungenutzt. Dann gelangte ein guter Angriff über mehrere Stationen zu Philipp Möller im Zentrum. Jener netzte in der 28. Minute zur nun verdienten Führung ein. Diese hielt jedoch nur 5 Minuten. Nach mehreren gravierenden Fehlern in der Defensive konnten die Gäste den Ausgleich erzielen. Trotz dessen blieb der GSC offensiv und spielbestimmend. Tim Peters belohnte das Team in der 39. Minute mit der erneuten Führung, die Kapitän Jonas Reister in der Nachspielzeit der ersten Hälfte auf 3:1 ausbaute.

Auch nach dem Seitenwechsel machten die Güstrower weiterhin Druck. Binnen 3 Minuten (46. und 49.) erzielte wiederum Tim Peters zwei Treffer zum 4:1 bzw. 5:1 und entschied die Partie endgültig. Wie bereits das vierte Tor landete auch das 6:1, diesmal vom Mathis Buchholz erzielt, sehenswert im Dreiangel. In der Folge verwalteten die Gastgeber das Ergebnis mit vermindertem Tempo. Trotz dessen waren genug Chancen zum Resultatserhöhung vorhanden. Diese blieben jedoch ungenutzt.

Fazit: Mit zunehmender Spielzeit war der GSC spielfreudiger und sicherer. Der Sieg geht in dieser Höhe auf jeden Fall in Ordnung.
Der GSC gewann mit: Nino Winter, Luca Frehse, Moritz Bregulla (57. Florian Hagen), Dominik Riechert (41. Niklas Köster), Mathis Buchholz, Jonas Ruschke (53. Eric Bennöhr), Vinzent Writschan, Paul Mazarin, Jonas Reister, Tim Peters (67. Robert Beinhorn), Philipp Möller

Olaf Kettner